Bestenklasse U 14 II: Zwei Heimsiege zum Saisonstart

(raa/mbor) Mit zwei überzeugenden Heimsiegen startete die II. Vertretung der U 14 in ihre Saison. Das Team von Emanuel Raasch gewann sowohl gegen StarWings Glienicke mit 78:42 (44:20) als auch gegen die SV Woltersdorf mit 62:47 (36:27).

Das Team von StarWings wurde nachträglich qualifiziert. Somit gehen für den EBV 1971 in die Wertung 20:0 Punkte.

U 14 männlich II Joey Lehmann

Joey Lehmann war in beiden Spielen Topscorer und gehörte zu den Besten seines
Teams

Die Gastgeber begannen mit einer aggressiven Defense, wodurch die körperlich unterlegenen Gegner, welche ohnehin schon unsicher waren, schnell in Rückstand gerieten; nach 6 Minuten hieß es bereits 18:6. Das lag vor allem an der guten Help-Defense der beiden Centern Tim Engler und Joey Lehmann, welcher ein sehr starkes Spiel ablieferte und Topscorer (22 Pkt.) wurde. Tim Engler spielte eine sehr gute Defense, mit sehr viel Einsatz und Willenskraft erzielte er 8 Pkt. Die Offensive wurde überwiegend von Eric Mintken und Dean Hölzel geführt, die mit ihren klugen  Pässen vornehmlich Joey Lehmann und Tim Sprenger (U 12/12 Punkte) bedienten. Dean Hölzel konnte sich ebenfalls mit starken 20 Punkten auszeichnen. So verlief das Spiel sehr einseitig, sodass auch die Auswechselspieler häufig eingesetzt werden konnten. An dieser Stelle muss unbedingt Angelina Oppen erwähnt, die an ihrem Geburtstag sehr gute 8 Punkte erzielte. Der EBV gab die überzeugende Führung nicht mehr aus der Hand und baute diese bis zum Schluss auf 78:42 (44:20) aus. Trainer Emanuel Raasch: „Wir hatten ein leichtes Spiel, waren technisch und körperlich überlegen und wussten diese auch zu nutzen. Verbesserungswürdig ist unsere Reboundarbeit und die Freiwurfquote von 0:5 ist ebenfalls nicht berauschend.“

EBV-Punkte gegen Glienicke: Joey Lehmann (22 Pkt.), Dean Hölzel (20), Tim Sprenger (12), Eric Mintken (8), Tim Engler (8 Pkt. 0/2 FW), Angelina Oppen (8 Pkt. 0/1 FW), Lea Hilcken (0 Pkt. 0/2 FW), Amadeus Bergel und Lisa Semmisch ( beide 0 Pkt.); FW EBV: 0:5/0%, Glienicke: 1:7/14%

U 14 männlich II Tim Engler

Tim Engler mit einer guten Defensivleistung, eine wichtige Stütze seines Teams

I

Nach einem Spiel Pause ging es ins Spiel gegen Woltersdorf. Diese hatten das Team aus Glienicke mit 80:28 abgefertigt, sie waren offensichtlich ein  nicht zu unterschätzender Gegner. Der EBV begann wieder sehr konzentriert mit einer guten Defense. Der EBV-Trainer war mit dem Zwischenergebnis von 15:13 zufrieden, die Woltersdorfer unterschätzten augenscheinlich die Heimmannschaft. Der Zwischenstand war vor allem dem Kapitän Dean Hölzel zu verdanken, welcher mit guten Pässen und starken 8 Punkten das Team in Vorhand brachte. Auch nach Viertelpause war der EBV die bessere Mannschaft; er führte nach 17 Minuten dank sehr guter Defense mit 33:20. Wieder war es Tim Engler, der mit seinem Einsatz in der Defense viele Ballverluste der Woltersdorfer provozierte. Dann allerdings starteten die Woltersdorfer einen 7:0 Run, plötzlich stand es unmittelbar vor der Pause 33:27. Ein glücklicher Dreier von Dean Hölzel per Schlusssirene beendete das 2. Viertel zum 36:27.

Im 3. Viertel blieb der Spielstand eng (46:39), sodass die EBV-Auswechselspieler leider nur sehr wenig Spielzeit bekamen. Im 4. Viertel brachte die gute Team-Defense viele Ballgewinne und einfache Punkte, allen voran wieder Tim Engler (12) und Joey Lehmann (21). Dadurch erarbeitete sich das Team bis zum Ende des Spiels einen 15 Pkt. Vorsprung mit  62:47. Spieler des Tages war Joey Lehmann mit 21 Pkt. (Topscorer) und starken 16 Rebounds. Noch einmal der EBV-Trainer: „Ich war zum Saisonstart mit beiden Spielen sehr zufrieden. Sogar die Reboundarbeit hat im zweiten Spiel sehr viel besser, trotz stärkerer Gegenwehr, gut funktioniert. An den Freiwürfen müssen wir weiterhin arbeiten, insgesamt  war es eine tolle Teamleistung.“

EBV-Punkte gegen Woltersdorf: Joey Lehmann (21 Pkt., 1/2 FW), Dean Hölzel (19 Pkt., 1 Dreier), Tim Engler (12 Pkt., 2/8 FW), Tim Sprenger (8), Eric Mintken (2), Amadeus Bergel, Lea Hilcken, Lisa Semmisch (alle 0 Pkt.); Freiwürfe EBV: 3:10/30%;  Woltersdorf: 8:20/40%