Team U 10 mit erstem Saisonsieg in Teltow

U 10 Hugo Engelien (2)

Bester Spieler im Spiel gegen Stahnsdorf – Hugo Engelien

(mbor/eng) Den ersten Sieg der Saison konnte das Team der U 10 in Teltow feiern. Gegen den RSV Eintracht Stahnsdorf gewannen die Jungen von Trainer Daniel Engelien 50:47 (16:10).
Das Team spielte in einer für die Mannschaft völlig ungewohnten sehr großen Halle. Der Spielbeginn war um 15.00 Uhr festgesetzt, zu dieser Zeit waren alle Beteiligten Kinder, auch die des Gastgebers, sehr müde. Beide Teams brauchten eine ganze Halbzeit, um ihre gewohnte Leistung abrufen zu können. Die ersten 20 Minuten waren geprägt von vielen Unzulänglichkeiten, wie Zuspielfehlern, Dribbelfehlern und einer großen Anzahl von Fehlwürfen, wie gesagt auf beiden Seiten.

U 10 Tom Schlegel (1)

Tom Schlegel zwar klein, aber sehr zweikampfstark, steuerte 8 Punkte zum 50:47 – Siege bei.

Die Gäste erholten sich schneller, eine Führung nach 10 Minuten von 4:0 und nach 20 Minuten von 16:10 ist der Beweis. Überragend im gesamten Spiel der erst 7jährige Hugo Engelien. Er war Dreh- und Angelpunkt des Spiels, verteilte die Bälle geschickt und erzielte selbst sehr gute 26 Punkte. Überhaupt scheint sich das Wurftraining des Trainers im gesamten Team so langsam auszuzahlen. Die Jungen gingen mit einem gesunden Selbstbewusstsein ins Spiel, trotz dessen der leider immer noch erkrankte Dominik Reger fehlte.

In der zweiten Halbzeit behauptete der EBV die knappe Pausenführung. Es gelang dem Team nach 30 Minuten 31:26 weiter vorn zu liegen. Im vierten Viertel (19:20 aus EBV-Sicht) versuchten die Stahnsdorfer alles, um nicht zu Hause verlieren. Sie mussten jedoch am Ende die Überlegenheit der Gäste anerkennen, kamen auch nur einen einzigen Punkt näher an die Oderstädter heran. Der EBV gewann nach großartigem Kampf mit 50:47.
EBV-Punkte gegen RSV Eintracht Stahnsdorf: Hugo Engelien 26 Pkt., Liam Wegner 10 Pkt., Jamie Hennlein 2 Pkt., Luis Weber 4 Pkt., Tom Schlegel 8 Pkt., Dominik Reger erkrankt