Oberliga U 16 männlich: Saisonabschluss mit Sieg und Niederlage

(mbor/pra) In ihrem letzten Turnier der Saison 2017/18 erreichte das Team der U 16 eine Niederlage und einen Sieg. In Ludwigsfelde verlor das Team sehr hoch mit 34:102 (17:43), gegen den Gastgeber war der Abschluss einer sehr durchwachsenen Saison mit einem 72:54 (43:21) positiv.

Tim Sprenger (rechts) fand in beiden Auswärtsspielen langsam wieder zu alter Form zurück. (hier ein früheres Heimspiel gegen USV Potsdam)

Der EBV trat mit einer sehr dezimierten Mannschaft an. Neben Sandro Lay,
Jil Schmidt, Tobias Lätsch und Tobias Buhlau (alles Aufbauspieler) fehlten auch mit Max Kalisch, Dominik Träder und Niclas Hartmann drei etatmäßige Center.

Gegen die StarWings Glienicke hatten die Oderstädter von Anfang viele Probleme unter den Körben. Leonard Lay als einzig verbliebener Center mühte sich aufopferungsvoll, konnte aber die körperliche Dominanz der Glienicker Center allein nicht kompensieren. Dass er trotzdem 16 Punkte erreichte ist anerkennenswert. Dazu kam, dass die Eisenhüttenstädter nur zu sechst antreten konnten. Es musste noch einmal ein U 14-Spieler, Adrian Schubel, aushelfen. Er machte in diesem Spiel gegen die überlegenen Spieler aus Glienicke seine Sache sehr ordentlich. Er stand in der Defensive und operierte in der Offensive mit klugen Pässen zu seinen Mitspielern. Außerdem erzielte er 5 Punkte. Tim Sprenger als Aufbauspieler konnte immer noch nicht zu 100% agieren. Glienicke startete blitzsauber mit einem 17:4 in den ersten 10 Minuten. Das setzte auch in den folgenden Vierteln mit 26:13, 21:6 und 38:11 nahtlos fort. Der EBV bekam auf Grund der Ausgangslage relativ frühzeitig Konditionsprobleme. Das merkte man an der mangelnden Bewegung, an den schnell ausgeführten Abschlüssen und der schlechten Trefferquote. Und das Team EBV hatte ja auch noch im Hinterkopf sein zweites Spiel gleich anschließend gegen den Gastgeber. So gab es eben ein 43:17 zur Halbzeit und einen verdient hohen Sieg von 102:34 für Glienicke mit dem Schlusspfiff der Schiedsrichter.

EBV-Punkte gegen Glienicke: Tim Sprenger 6 Pkt., Hugo Bengsch und Josefine Hentze beide 0 Pkt., Leonard Lay 16 Pkt. 2/7 FW, Roman Theißen 7 Pkt. 5/8 FW, Adrian Schubel 5 Pkt. 1 Dreier; Freiwürfe Team EBV 7/15 = 46%, Glienicke 3/15 = 20%

Gegen den Gastgeber musste sich das Gästeteam sehr früh auf 5 Spieler beschränken, also 30 Minuten ohne Auswechselspieler. Josefine Hentze hatte sich eine schmerzhafte Verletzung zugezogen und schied aus.

Der erst 12jährige Adrian Schubel bewies im Team U 16 seine Übersicht im Passspiel und seine Treffsicherheit beim Korbabschluss sehr eindrucksvoll. Er war gemeinsam mit Roman Theißen mit 20 Punkten Topscorer im Spiel gegen Ludwigsfelde.

Zu fünft machte der EBV das Beste daraus und gewann gegen einen Gastgeber, der technisch viele Fehler machte und zu wenig im Team arbeitete. Das spielte dem EBV in die Karten. Sie fingen defensiv viele Bälle ab und erarbeiteten sich einfache Korbleger durch gutes Passspiel und starke Zusammenarbeit untereinander.

Natürlich machte sich so langsam bemerkbar, dass das Team nicht auswechseln konnte. Das steckten sie aber recht gut weg. Durch bessere Bewegung als im Glienicker Spiel gelangen dem Team immer wieder Einzelaktionen, die vorher gut vorbereitet wurden. Von sechs Spielern punkteten gleich 4 Spieler zweistellig, allen voran U-14 Spieler Adrian Schubel mit 20 Punkten (sehr gute Vorstellung!), genauso viel wie der sehr gute Roman Theißen, ebenfalls 20 Punkte. Ihnen wenig nach standen die jetzt gut aufgelegten Tim Sprenger mit 16 Punkten und Leonard Lay mit 10 Punkten.

Trainer Teoman Prahst nach dem Spiel: „Mein Team konnte trotz der vielen Ausfälle in den letzten 3 Spielen eine gewisse Leistungssteigerung nachweisen. Dem gilt meine Anerkennung und großer Respekt. In den folgenden Trainingswochen müssen wir jedoch weiter an vielen Grundlagen arbeiten, um in der kommenden Saison noch bessere Leistungen vollbringen zu können.“

EBV-Punkte gegen Ludwigsfelde: Tim Sprenger 16 Pkt. 1/2 FW 1 Dreier, Hugo Bengsch 6 Pkt., Josefine Hentze 0 Pkt., Leonard Lay 10 Pkt. 0/2 FW, Roman Theißen 20 Pkt. 2/5 FW, Adrian Schubel 20 Pkt. 0/2 FW; Freiwürfe Team EBV 3/11 = 27%, Ludwigsfelde 2/6 = 33%