Siebzehn Teams beim 23. Streetballturnier des EBV 1971

(mbor) Bei strahlendem Frühlingswetter kamen zum diesjährigen Streetballturnier des Eisenhüttenstädter Basketball Vereins 1971 e.V. siebzehn Mannschaften. In sechs Altersklassen stritten sie um jeden Punkt, um jeden Ball. Dieses Turnier hat eine lange Tradition und wurde bereits zum 23.Mal ausgetragen. Auf den Sportanlagen Eisenbahnstraße spielten die Mannschaften in Turnierform Jeder gegen Jeden. Mindestens 15 Punkte mussten für den Gewinn eines Spiels erzielt werden, ein Spiel dauerte maximal 12 Minuten. Traditionell gab sich jedes Team einen originellen Teamnamen. So spielten zum Beispiel „Die Spritzgurken“ gegen „Die Red Sharks“ und gegen „Die drei Muskeltiere“. Einige Teams sind bereits viele Jahre mit ihrem gleichen Teamnamen dabei wie „Oklahoma“ und „Playground movement“. Umrahmt wurden die Spiele von einem Freiwurfwettbewerb in zwei Altersklassen und einem Dreiercontest.

Der Bürgermeister unserer Stadt Frank Balzer und einige Sponsoren ließen es sich nicht nehmen, diesem Event ihre Referenz zu erweisen.

Dass solch ein Turnier nicht ohne Helfer und Sponsoren abläuft versteht sich. Die Courtbeobachter an den Basketballkörben stellten traditionell die Männer des Senioren II – Teams des EBV. Am Kuchenbasar mit selbst gebackenem Kuchen sowie  am Grill standen Eltern der Kinder unseres Vereins.

Mit Umsicht und organisatorischem Geschick waren Teoman Prahst und Vivien Schubel verantwortlich für die Erstellung der Spielpläne und für das Ausdrucken aller notwendigen Urkunden. Ihnen und allen weiteren nicht namentlich genannten Helfern gilt natürlich ein großer Dank für ihre Mithilfe zum Gelingen des Turniers.

Ohne die finanzielle bzw. materielle Hilfe durch Sponsoren kommt solch eine Veranstaltung nicht aus. Ein besonderer Dank gilt den Herren Thomas Mintken und Robert Schlegel, der Stadt Eisenhüttenstadt und der Bürgerstiftung Eisenhüttenstadt sowie den Firmen IBO Bau GmbH Gerd Göldner, Werbeagentur C. Pohl, Fleischerei J. Bigesse, Copy-Shop Kleinert W. Janetzky, WBV Malerbedarf GmbH Familie Kraske, Historische Fassaden D. Weber/ S. Schulze, , SOS Schlüsseldienst G. Brose und Bowling Point E. Krinke.

Auch im kommenden Jahr wird es eine Neuauflage dieses Turniers geben. Dann trifft sich die Streetball – Fangemeinde am Sonntag, 5.Mai 2019, zum 24.Mal.

Ergebnisse:

Jahrgang 99 Mix:

1. Die Prinzesschen (Frankfurt, Cottbus, Königs Wusterhausen)

  1. Wir haben noch Keinen (Ehst.)

Jahrgang 98 offen:

1. Die weisen Greise (Frankfurt, Cottbus, Königs Wusterhausen)

  1. Playground movement (Ehst., Bernau, Berlin)
  2. Got balls (Ehst.)
  3. Oklahoma (Eberswalde, Berlin, Neuzelle, Hamburg)

Jahrgänge 01/02m:

1. Steel (Schwedt)

2. Männer mit Steel (Ehst.)

3. Es spielt (Ehst.)

Jahrgänge 03/04w:       1. Unicorns (Ehst.)

Jahrgänge 03/04m:       1. Die deutschen Eichen (Schwedt)

  1. Der Sparkasse (Ehst.)

Jahrgänge 05/06m:

1. Die drei Muskeltiere (Ehst.)

  1. Die Mangos (Schwedt)
  2. Red Sharks (Schwedt)
  3. Die Spritzgurken (Ehst.)

Freiwurfcontest/Ü 13:   1. Laurin Wendland (Ehst.)

  1. Ben Koschütz (Ehst.)
  2. Tobias Buhlau

Freiwurfcontest/U12:

1. Luis Weber (Ehst.)

  1. Ben Koschütz (Cottbus)
  2. Gustav Jockel (Berlin)

Dreiercontest:
1. Alexander Türk (Neuzelle)

  1. Yuriy Vasylyev (Cottbus)
  2. Leo Lüben (Ehst.)

Weitere Bilder auf unserer  ebv1971 – Facebookseite (alle Fotos Bernd Pflughöft)