Oberliga U 14: Auswärtssieg in Mahlow

Endlich ist der Knoten bei Ben Schmidt geplatzt – er erreichte sehr gute 20 Punkte. Außerdem wird er immer mehr mannschaftsdienlich. Defensiv zeigt er ebenfalls aufsteigende Tendenz.

(schn/mbor) Einen überzeugenden Auswärtssieg landete das Team U 14 in Mahlow. Gegen den Mahlower SV 1977 stand es zum Schlusspfiff 64:38 (36:25) für die Gäste.

Der EBV konnte mit 8 Spielerinnen und Spielern antreten, Mahlow ebenfalls. Die Gastgeber hatten in ihren Reihe 3 erfahrene Spieler und 5 „Neulinge“. Physisch waren die Teams in etwa ausgeglichen. Technisch gesehen und im Defensivverhalten waren die Oderstädter den Mahlowern weit überlegen.

Der EBV startete gut und ging mit 20:10 in die erste kurze Pause. Dabei benötigten die EBV – Spieler fast durchweg mehrere Versuche und einige erfolgreiche Rebounds durch Ben Scmidt, Arian Schneider und Tara Bastian, um dann endlich den Korb des Gegners zu treffen.

Emilia Schneider und Tara Bastian (weiße Spielerkleidung) bewiesen in ihren letzten Einsätzen, dass sie sich in den Spielen zu steigern wissen. Beide zeigen eine sehr gute Defensive.

„Wir spielten von Anfang an als Mannschaft überlegen und auch recht passsicher. Mahlow war besonders bei den schnellen Einwürfen (ohne Schiedsrichterkontakt) komplett überfordert. Wir hatten eine gute Balance zwischen dem schnellen Fastbreakspiel und einem ruhigen Aufbauspiel“, so Trainer Steffen Schneider.

Ab der 11.Minute zog beim EBV, wie leider schon oft, der Schlendrian ein. Eine mangelnde Bereitschaft richtig zu verteidigen, ungenaue Pässe und unkonzentrierte Abschlüsse bewirkten ein nur 16:15 Ergebnis für den EBV in diesem zweiten Viertel.

Eine Halbzeitansage von Trainer Steffen Schneider wirkte. Das Team verteidigte wieder konsequenter. Arian Schneider nahm sich des besten Mahlower Spielers an. Emilia Schneider, Lucas Knust, Ben Schmidt und Tara Bastian setzten in diesem wichtigen Viertel entscheidende Akzente für ein 56:36 nach 30 Minuten.

Auch Linus Schulze (rechts mit Ball) bewies in den letzten Punktspielen seine positive Entwicklung.

Das letzte Viertel war dann mit 8:2 nur noch ein Ausklang. Am hohen 64:36 – Sieg für die Gäste war nicht mehr zu rütteln.

Der Trainer Steffen Schneider nach dem Spiel: „Ben Schmidt und Arian Schneider harmonieren immer besser. Im Pick and roll machte der eine für den anderen Spieler den Weg frei, um dann zu punkten. Ben Schmidt zeigte sich sehr selbstbewusst sowohl mit eigenen 20 Punkten als auch mit guten Pässen für die Mitspieler, wie zum Beispiel zu Emilia Schneider (starke 7 Punkte). Diese bewegte sich gut in den freien Raum, um dann mehrmals angespielt zu werden. Tara Bastian und Lucas Knust sind offensiv zwar noch nervös, jedoch defensiv stark. Linus Schulze war punktemäßig selbst nicht so erfolgreich, hatte aber ein gutes Auge für den Pass zum Mitspieler. Defensiv hat er, wie auch Lennard Robert in jedem Fall noch Reserven. Lennard Robert war mit seiner Punkteleistung nicht zufrieden. Er war aber oft anspielbereit und mannschaftsdienlich.

Dreh- und Angelpunkt, wie in jedem EBV-U 14 Spiel, ist Arian Schneider (links mit Ball). Er ist über die gesamte Saison hinweg der Führungsspieler des Teams. Seine erzielten 24 Punkte, seine Übersicht und seine Passqualität bewiesen es auch im Spiel gegen Mahlow einmal mehr.

Wir haben unser Spiel gut durchziehen können. Mahlow war ein schwacher Gegner, der uns nicht durchgängig gefordert hat.“

Arian Schneider spielte insgesamt gewohnt stark, dabei konnte er seine Mitspieler gut in Szene setzen. Denn Juri Bohlig, Emilia Schneier und Lennard Robert liefen nach vorn in die freien Räume und waren jederzeit anspielbar für sehenswerte Korbaktionen.

EBV-Punkte: Linus Schulze, Lucas Knust und Tara Bastian alle 0 Punkte, Ben Schmidt 20 Pkt., Lennard Robert 4 Pkt., Arian Schneider 24 Pkt. 2/4 FW, Juri Bohlig 9 Pkt. 1/4 FW, Emilia Schneider 7 Pkt. 1/2 FW; EBV-Freiwürfe: 4/10 = 40%; Mahlow 1/4 = 25%