Oberliga U 16 männlich: Trainingsspiel mit viel spielerischer Substanz

U 16 m I Teoman Prahst

Teoman Prahst: Regisseur seines Teams 1 und gleichzeitiger Topscorer des Spiels.

(mbor) In einem Trainingsspiel des Teams der Oberliga U 16 kurz vor den Sommerferien gewann das Team mit Kapitän Teoman Prahst knapp mit 58:54 (35:24) gegen die Mannschaft mit Kapitän Laurin Wendland. Das Ziel dieses Testspiels nach ca. 3 Monaten gemeinsamen Trainings war es, den Zusammenhalt innerhalb des Teams weiter zu fördern und bestimmte Offensivspielzüge, die im Training einstudiert wurden, im Trainingsspiel umzusetzen. Trainer Manfred Borchert war mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Team 1 setzte bedeutende Akzente vornehmlich im 1.Viertel. Das Team harmonierte als Ganzes, vor allem Teoman Prahst, Eric Mintken, Ludwig Rath. In der Defensive stand die Mannschaft eng zusammen. Die Jungen ließen kaum Würfe vom Team 2 zu. Diese drei Genannten bildeten auch das Angriffsdreieck, was immer wieder große Lücken in das gegnerische Team riss. Der Lohn war ein souveränes 21:8 nach 15 Minuten. An diesem Ergebnis hatten auch die Center Moritz Mahlich und Tim Slobar sowie Daniel Zickuhr großen Anteil. Das Team 2 bemühte sich mit Aufbauspieler Laurin Wendland ebenfalls um ein gutes Spiel, hatte aber mit Tim Engler (Freiwürfe!!) und Cassandra Theissen (Würfe aus dem Feld) zwei Center, die viele Chancen ungenutzt liegen ließen. Erst als Florian Wendland im zweiten Viertel spielen, änderte sich das Bild. Jetzt drehte sich das Spiel etwas. Das Team 1 zehrte vom großen Vorsprung, Team 2 kam etwas heran. Zur Halbzeit stand es 35:24 für Team 1.
Nach dem Seitenwechsel war das Spiel auf beiden Seiten ausgeglichen. Beim Team 1 drückte Teoman Prahst mit seiner körperlichen Überlegenheit und seinen erzielten Punkten (37 Pkt.) den Stempel auf. Team 2 lebte von seiner relativen Ausgeglichenheit. Das Ergebnis veränderte sich im 3.Viertel kaum. Mit 50:37 ging es ins letzte Viertel. Entscheidend wurde nun nach und nach, welcher Führungsspieler foulbelastet kurz pausieren musste. Das war zuerst Teoman Prahst, der bereits 4 Fouls hatte und 9 Minuten vor Spielende mit 5 Fouls das Feld verlassen musste. Sein Team verstand es jedoch gut, die stärker werdenden Angriffe von Team 2 abzuwehren. Team 1 konnte es dennoch nicht ganz verhindern, dass die Gegner immer näher heran kamen. Noch kurz vor Spielende stand es aus Sicht von Team 2 noch 45:58. Wie kämpferisch stark Team 2 wurde, beweist der Endstand von nur 58:54 für den insgesamt verdienten Gewinner – Team 1.

U 16 m I Florian Wendland

Florian Wendland: Spielte trotz Verletzung weiter und steuerte 14 Punkte für sein Team 2 bei.

Fazit des Trainers: „Dieses Spiel bewies mir, dass die Mannschaft insgesamt gut funktioniert und die einzelnen Mannschaftsteile über weite Phasen des Spiels in beiden Teams gut ineinandergreifen. Jetzt gehen die Spielerin und die Spieler erst einmal in die verdienten Ferien. In der letzten Ferienwoche werden wir an bestimmten Schwerpunkten weiter arbeiten, wie zum Beispiel am Defensivverhalten, am Umkehrspiel von der Defensive in die Offensive sowie weiterhin an der Chancenverwertung sowohl aus dem Feld heraus als auch von der Freiwurflinie.“
Beste Spieler von Team 1 waren Teoman Prahst (gleichzeitig Topscorer mit 37 Pkt.), Eric Mintken, Ludwig Radt und Moritz Mahlich, bei Team 2 die Brüder Laurin Wendland und Florian Wendland (gute Chancenverwertung – 58,3% aus dem Feld heraus) sowie Tim Engler (vor allem 2.Halbzeit) und Jean-Marc Hintze.
EBV-Punkte Team U 16/1: Leo Lüben 2 Pkt., Emilio Wondolowski 0 Pkt., Moritz Mahlich 2 Pkt. 0:2 Freiwürfe, Tim Slobar 4 Pkt., Daniel Zickuhr 4 Pkt., Eric Mintken 5 Pkt. 1/2 FW, Teoman Prahst 37 Pkt. 9:15 FW, Ludwig Radt 4 Pkt. 0:2 FW; Freiwürfe Team U 16/1: 10:21 = 48%
EBV-Punkte Team U 16/2: Johannes Leuther 0 Pkt., Laurin Wendland 9 Pkt. 1:1 FW, Cassandra Theißen 8 Pkt., Tim Engler 19 Pkt. 1:8 FW, Florian Wendland 14 Pkt. 2:5 FW, Jonas Kraske 0 Pkt., Jean-Marc Hintze 4 Pkt., Freiwürfe Team U 16/2: 4:14 = 29%